Zur Navigation springen. Zum Inhalt springen.

Logo des Frauennotrufes: Ein Frauenzeichen, in dessen eine stilisierte Hand einen Telefonhörer hält.Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen in Mainz e.V.
Fachstelle zum Thema sexualisierte Gewalt
Telefon: 0 61 31 - 22 12 13
Info-Kampagne: Fiese Drogen im Glas
Ko-Tropfen - fiese Drogen im Glas
KO-Tropfen - Video-Clip
Achtung: Der Notruf zieht um
Navigation
Inhalt
Zu sehen ist ein Kleid, das aus Zeitungsausschnitten über Missbrauch genäht ist. Es hängt auf einem Bügel. Objekt: Gundula Prinz

Informationen für Frauen

Habe ich etwas falsch gemacht?

Vielleicht grübeln Sie, wie Sie sich hätten "besser" oder "richtiger" verhalten können, haben das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben.

In diesen traumatischen Situationen gibt es kein "richtiges" oder "typisches" Verhalten, sondern intuitive Reaktionen, die zum Ziel haben, die Situation zu überleben.

Manche Frauen und Mädchen sind starr vor Angst und lassen die Taten scheinbar teilnahmslos über sich ergehen. Einige wehren sich körperlich oder verbal. Andere verhalten sich scheinbar entgegenkommend, um so die Gefahr für ihr Leben zu verringern.

Jede Verhaltensweise stellt einen Schutzmechanismus dar, der in einer extrem bedrohlichen Situation entwickelt wird, um das eigene Überleben zu sichern.