Zur Navigation springen. Zum Inhalt springen.

Logo des Frauennotrufes: Ein Frauenzeichen, in dessen eine stilisierte Hand einen Telefonhörer hält.Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen in Mainz e.V.
Fachstelle zum Thema sexualisierte Gewalt
Telefon: 0 61 31 - 22 12 13
Info-Kampagne: Fiese Drogen im Glas
Ko-Tropfen - fiese Drogen im Glas
KO-Tropfen - Video-Clip
Achtung: Der Notruf zieht um
Navigation
Inhalt
Foto: Eine junge Frau stützt ihr Gesicht mit einer Hand, Blick nach unten gerichtet

K.O.cktail – fiese Drogen im Glas

Symptome und Folgen

Nach dem Erwachen aus der Bewusstlosigkeit haben Frauen und Mädchen das Problem, dass sie sich gar nicht oder nur sehr bruchstückhaft an das, was passiert ist, erinnern können. Manche haben nur das vage Gefühl, etwas Seltsames sei passiert, oder sie spüren, dass es zu einem sexuellen Übergriff gekommen ist. Manche wissen nicht mehr, wann, wie und von wem sie wohin gebracht wurden. Sie wachen vielleicht an Orten auf, die sie nicht kennen und die unter Umständen auch nicht mit dem möglichen Tatort identisch sind. Falls der Täter ein Freund oder Bekannter war, behauptet er, die Frau sei freiwillig mitgegangen und Sexualkontakte seien einvernehmlich geschehen. Da die Frauen und Mädchen sich kaum an das Geschehene erinnern können, zweifeln sie oft an sich selbst. Aus Angst, dass ihnen niemand glaubt oder ihnen unterstellt wird, sie hätten zuviel getrunken, sprechen viele nicht über den „Vorfall“. Sie leben mit der bleibenden Ungewissheit und dem Erinnerungsverlust.

Nicht zu wissen, was über viele Stunden passiert ist, erzeugt Panik und Gefühle von Kontrollverlust. Wenn Dritte ihnen ihr Verhalten aus der fraglichen Zeit schildern, erkennen sie sich oft nicht wieder. Das beschriebene Verhalten erscheint ihnen völlig fremd und Zweifel an sich selbst und ihrer Wahrnehmung sind fast unerträglich.

Die Gefühle von Schuld und Scham, die bei vergewaltigten Frauen und Mädchen häufig sind, sind zwar auch bei den Opfern von K.O. Tropfen da, aber hier sind vor allem Selbstzweifel und ein Gefühl von Entfremdung, die Unmöglichkeit, das Erlebte zu erinnern und dann zu integrieren vorherrschend.