Zur Navigation springen. Zum Inhalt springen.

Logo des Frauennotrufes: Ein Frauenzeichen, in dessen eine stilisierte Hand einen Telefonhörer hält.Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen in Mainz e.V.
Fachstelle zum Thema sexualisierte Gewalt
Telefon: 0 61 31 - 22 12 13
Info-Kampagne: Fiese Drogen im Glas
Ko-Tropfen - fiese Drogen im Glas
KO-Tropfen - Video-Clip
Achtung: Der Notruf zieht um
Navigation
Inhalt
Zu sehen sind untereinander drei Bilder von derselben Bank, auf der jeweils eine andere Frau sitzt. Foto: Andrea Rosenbaum

Der Notruf

Spende

Auf unserer Internetseite können Sie ausführliche Informationen über unsere Beratungsstelle in Erfahrung bringen. Wir hoffen, sie sind hilfreich für Sie.

Die Unterstützung von Betroffenen und ihren Bezugspersonen und die langfristige Verbesserung deren Lebenssituation sind für den Frauennotruf Mainz die wichtigsten Qualitätsmerkmale der Arbeit. Jährlich wenden sich rund 300 Betroffene und Bezugspersonen an die Fachstelle, um zeitnah Beratung persönlich oder telefonisch in Anspruch zu nehmen.

Für die Aufrechterhaltung dieser essentiellen Tätigkeit und für das Eintreten für die Rechte von Frauen und Mädchen ist die Fachstelle auf Ihre Spende angewiesen.

Setzen Sie sich mit einer Spende für bessere Lebensbedingungen von betroffenen Frauen und Mädchen ein und helfen Sie uns dabei, das Thema Sexualisierte Gewalt in der Öffentlichkeit zu halten.

Bankverbindung
Sparkasse Mainz
Konto: 10 12 11 73 86
BLZ: 550 501 20
IBAN: DE61 5505 0120 1012 1173 86
BIC: MALADE51MNZ

Als gemeinnützig anerkannter Verein ist der Frauennotruf berechtigt, eine Spendenquittung auszustellen. Dazu notieren Sie bitte Ihre Adresse auf dem Überweisungsträger.

 

Förderung

Zur finanziellen Unterstützung gründete sich vor einigen Jahren ein Förderverein. Wir freuen uns, wenn sie beitreten (Beitrittserklärung als PDF-Datei herunterladen) oder einfach spenden:

Bankverbindung
Mainzer Volksbank
Konto: 344 847 017
BLZ: 551 900 00
IBAN: DE93 5519 0000 0344 8470 17
BIC: MVBMDE55

Danke!